Autogenes Training

Kursfoto

Liebe Eltern, kennen Sie das? Ihr Kind hat Konzentrationsprobleme, ist oft unruhig und es ist durch den Schulalltag gestresst oder überfordert? Hat ihr Kind Angst vor Klassenarbeiten, kann schwer einschlafen, hat Kopf- oder Bauchweh? Möchte sich Ihr Kind einfach mal entspannen und ausruhen oder hat es vielleicht sogar das Bedürfnis sich zu bewegen?

Yoga oder Autogenes Training hilft!

Durch Autogenes Training oder Yoga kann Ihr Kind lernen, seine Konzentration und innere Ruhe zu fördern, Stress- und Angstgefühle vor Klassenarbeiten oder anderen schwierigen Situationen zu vermindern. Einschlafprobleme, Kopf- oder Bauchschmerzen können gelindert sowie körperliche Unruhe und Anspannung verringert werden.

Ihr Kind kann lernen, sich von seinem Alltag zu erholen und zu entspannen. Die Übungen in beiden Kursen werden in einen altersgerechten Rahmen eingebunden und von Phantasie- oder Entspannungsgeschichten begleitet.

Ich berate Sie gerne, welcher Kurs für Ihr Kind geeignet ist!

Autogenes Training für Kinder

Autogenes Training, auch „Konzentrative Selbstentspannung“ genannt, ist eine Entspannungsmethode, welche in den zwanziger Jahren von dem Berliner Arzt Johannes Heinrich Schultz entwickelt wurde. In den Anfangsjahren wurde sie nur bei Erwachsenen angewendet, seit den sechziger Jahren beschäftigen sich Experten aber auch intensiv mit den Methoden des Autogenen Trainings speziell für Kinder. Die Mehrheit der Fachleute sind der Auffassung, dass Kinder ab dem 8. Lebensjahr fähig sind, Autogenes Training zu erlernen. Es wurden aber auch schon Erfolge mit 4-6 Jährigen verzeichnet - allerdings in abgewandelter Form der Techniken. Autogenes Training ist bei vielerlei Beschwerden anwendbar. Es hilft körperliche und innere Erschöpfungszustände und Belastungen abzubauen. Nervosität und Anspannungen können vermindert werden. Auch bei Leistungs- und Verhaltensschwierigkeiten kann Abhilfe geleistet werden. Konkretisiert auf den Schulalltag können Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Leistungsangst und psychosomatische Beschwerden, wie beispielsweise Angstbauchschmerz, verbessert werden.

So funktioniert Autogenes Training
Kinder lernen anders als Erwachsene. Sie brauchen vollständige Erklärungen um die Komplexität des Autogenen Trainings begreifen zu können. Über Geschichten, die die Fantasie anregen, besteht der leichteste Zugang zu ihnen. Dabei werden die Grundfragen, auch Formeln genannt, des Autogenen Trainings in die Geschichten eingegliedert. Zunächst hintergründig, nach und nach rücken sie immer mehr in den Vordergrund.
In den verschiedenen Übungen werden durch die Formeln und durch Konzentration kurze gedankliche Befehle an den Körper gesandt. Dadurch entsteht eine Lockerung und Entspannung der Muskeln. Die Körpertemperatur wird reguliert und sogar das vegetative Nervensystem wird positiv stimuliert. Durch positive Befehle können Angstzustände, negative Gedanken oder auch Gefühlsausbrüche gesteuert werden. Die Kinder erleben, dass sie ihren eigenen Fähigkeiten vertrauen können. Sie erlernen Strategien, die ihnen helfen, Stresssituationen zu bewältigen und begreifen, dass durch Gedanken Einfluss auf den eigenen Körper genommen werden kann. Das Selbstbewusstsein kann positiv beeinflusst werden.
Wichtig ist, dass das Erlernte immer wieder geübt und wiederholt wird. Die Kinder können die Entspannungstechniken dann auf Alltagssituation, wie zum Beispiel Angst vor Klassenarbeiten oder vor einem Referat, anwenden.

Im Kurs
In meinen Kursen wird das Autogene Training in einem altersgerechten Rahmen ab 8 Jahren gelehrt, die Formeln jeweils in Geschichten eingebettet. Der Kurs Autogenes Training ist von der 'Zentrale Prüfstelle Prävention' zertifiziert und kann im Rahmen des Präventionsgesetzes nach §20 Abs. 1 SGB V durch die gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst werden! Nach Beendigung des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie bei Ihrer Krankenkasse zur Kostenbezuschussung einreichen können. 

 

Autogenes Training für Kinder ab 8 Jahren

Die Kurse umfassen 8 Einheiten à 45 Minuten über einen Zeitraum von 9 Wochen
Die Teilnahmegebühr beträgt 60,-€ für Mitglieder, 65,-€ für Nichtmitglieder.

Termine

Kursbeginn auf Anfrage!
Uhrzeit: je nach Anfrage 16.15 - 17.00 Uhr ODER 17.30 - 18.15 Uhr
Kursgebühr: 60€ Mitglieder / 65€ Nichtmitglieder
 

Gut zu wissen: Der Kurs "Autogenes Training" ist von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert und kann im Rahmen des Präventionsgesetzes nach §20 Abs. 1 SGB V durch die gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst werden.
Genauere Informationen erfragen Sie bitte bei Ihrer jeweiligen Krankenkasse oder bei der Kursleiterin.

Mitzubringen sind:

Bitte Gymnastikmatte, Decke, bequeme Kleidung und warme/rutschfeste Socken mitbringen.

Foto Elena Büsen

Anmeldung, persönliche Beratung und weitere Informationen

bei Dipl.-Heilpädagogin Elena Fritz-Büsen,
zertifizierte Übungsleiterin für Kinderyoga, Kundalini-Yoga, Autogenes Training und Entspannung für Kinder und Jugendliche

Mobil: (0171) 5 45 11 58
kinderyoga-buesen@gmx.com oder über unser Kontaktformular.

Informationen zu den Tagesworkshops für Eltern und Kinder finden Sie auf der Seite Yoga Workshops in der Rubrik Kursangebote für Kinder.